Tacho

Filter

Fahrradtacho – immer informiert!

Wenn du gerne Fahrrad fährst, dann gehört ein Fahrradtacho zur Standardausrüstung. So jedenfalls die Meinung vieler Radsportler. Dieses Zusatzgerät an deinem Fahrrad vermittelt dir in jedem Fall Informationen, die dich interessieren. In unserem Onlineshop Pignolo findest du Fahrradtachos mit vielen Funktionen.

Vom einfachen Kilometerzähler zum elektronischen Tachometer

Den einfachen mechanischen Kilometer gibt es schon seit ungefähr 23 v. Christus. Der römische Ingenieur Vitruv erfand ein Gerät, das damals die Wegstrecke von Mietkarren ermittelte. Sehr viel später gab es den mechanischen Kilometerzähler für Fahrräder. Kleine Plättchen wurden an der Vorradachse befestigt, die auch als Aufnehmer bezeichnet wurden. Nach jeder Umdrehung des Rades wurde somit die Strecke ermittelt, die das Fahrrad zurückgelegt hat. Allerdings fehlte damals die exakte Genauigkeit der Kilometer.

In den 1980-er Jahren sorgten die Mikroelektronik und die Erfindung der LC-Displays für eine Verbesserung der Fahrradtachos. Dabei wurde an der Speiche ein Magnet befestigt, der einen Spannungsimpuls induzierte. Das Signal wurde damals mittels eines Kabels an den Computer weitergeleitet. Kabellose Fahrradtachos der heutigen Generation kannst du einfach befestigen und du erhältst genaue Daten.

Vorteile eines Fahrradtachos

Mit einem modernen Fahrradtacho hast du genau im Blick wie viele Kilometer du bereits gefahren bist. Für dein Training eine wichtige Information. Damit kannst du dich pushen und die Kilometerzahl im Vergleich zu deiner Zeit steigern. Wenn du auf Touren bist, ist die Tageskilometerzahl ein Anhaltspunkt, damit du weißt, wann du am Ziel bist. Ebenso können die gefahrenen Kilometer eine Motivaton sein, mehr zu fahren und deine Leistung zu steigern. Auch die Durchschnittsgeschwindigkeit ist eine Information, die zeigt, wie fit du in Wirklichkeit bist. Geht dir bei 15 km/h bereits die Puste aus oder kannst du eine konstante Geschwindigkeit von 30 km/h einhalten? Ein Blick auf den Fahrradtacho verschafft dir Gewissheit.

Nutzt du dein Fahrrad nur für den Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen? Dann ist die Anzeige der Uhrzeit bestimmt sinnvoll. Im Stadtverkehr auf die Armbanduhr oder auf das Handy zu schauen, damit du weißt, ob du nicht zu spät kommst, kann sehr gefährlich werden. Mit einem kurzen Blick auf den Fahrradtacho weißt du die genaue Uhrzeit.

Du machst ein gezieltes Training für Ausdauer und Kraft? Dann ist es sinnvoll, wenn du deine Vitalfunktionen überwachen kannst. Optimale Geräte messen deine Herzfrequenz. Dafür brauchst du einen Brustgurt, der mit einem Pulsmesser ausgestattet ist. Mit dem Wert stellst du fest wie hoch deine Leistung ist. Mit speziellen Berechnungsmethoden kannst du herausfinden, ob dein Training optimal ist oder ob du zu intensiv trainierst. Doch auch wenn du gerade erst mit dem Fahrradfahren angefangen hast und dein Körper diese Belastung noch nicht gewohnt ist, hilft dir die Messung der Herzfrequenz. Achte dann auch auf deinen Körper, denn er signalisiert dir – jetzt ist es zu viel.

Die Anzeige der Trittfrequenz ist ebenfalls sinnvoll. Optimal für einen Leistungssportler wären ca. 100 Umdrehungen pro Minute. Das musst du nicht unbedingt erreichen. Dennoch steigert sich dein Energieverbrauch, je schneller du in die Pedale trittst. Das Blut wird schneller zu deinen Muskeln transportiert und diese wiederum verbrennen Fett. Du hast mehr Sauerstoff im Blut und dein Herz-/Kreislaufsystem wird angeregt. Egal, ob Leistungssportler oder Freizeitradler, der Blick auf deine Vitalfunktionen ist immer wichtig.

Fahrradtachos, die viel können

Im Onlineshop Pignolo findest du Fahrradtachos , die einfach zu bedienen sind und dir jede Menge Informationen bieten. Du hast zehn Funktionen zur Auswahl, die vollautomatisch angezeigt werden. Die Vorteile unserer Fahrradcomputer – unkompliziert, einfach zu bedienen und kabellos.